EVERY FLAVOUR BEANS


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
DIE HELFENDEN HÄNDE

Sarah aka

Marie aka

Kathi aka

DIE KLICKBOX


LINKS
Storyline
Die Regeln
Vergebene Avatare
Die Buchcharaktere
Gesuche
Reservierungen
Statistik


WISSENSWERTES

Samstag, den
02. September 1995
Morgens / Vormittag / Mittag / Nachmittag /
Abend / Nacht



.&& TIME ;; WEATHER
Es ist 08:00 Uhr.
Die Morgenröte sitzt am Himmel, die Vögel zwitschern.
Man misst 18°

.&& WHAT'S UP?
Das Frühstück ist aufgetischt und die ersten Frühaussteher krabbeln schon aus ihren Betten.
.&& Nebenplay
///

DIE VERMISSTEN

DRINGEND GESUCHT:
» männliche Charaktere 
» Todesser
» Albus Dumbledore
» Lord Voldemort
» Nachtjäger
» Lehrer

USERGESUCHE:
  Gruppen: 2
Männlich: 4
Weiblich: 4

AUFNAHMESTOPP:
//

GESCHWISTERLIEBE


Phoenix never die

Miracles of Hogwarts


Teilen | 
 

 Happy Birthday, Murderer!

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Happy Birthday, Murderer!   Mo Aug 29, 2011 11:59 pm



###

Ein Jahr ist vergangen, seit die Black-Schwestern sich das letzte Mal gesehen haben. Es ist der 5. April 1982. Bellatrix hat Geburtstag. Narzissa macht sich das erste Mal, seit der Verurteilung ihrer Schwester auf den Weg in das Zauberergefängnis.

###
Narzissa zog den Schal, der ihren schmalen Hals bedeckte etwas enger. Lucius wand sich aus ihrer Umklammerung und verabschiedete sich mit einem Kuss auf der Stirn seiner Frau, ehe er sich in dunklen Rauch verwandelte und in den tosenden Regen aufbrach. Narzissa drehte sich um. Sie hatte Angst. Vor ihr tronte Askaban. Es war so riesig. Etlich viele Dementoren flogen über ihr am Himmel. Narzissa umklammerte ihren Zauberstab - zum Glück konnte sie einen Patronus heraufbeschwören, falls ihr eines dieser Dinger zu nahe kam. Als sie - es kam ihr vor als hätte es Stunden gedauert - innerhalb der dunklen Mauern des Schlosses war schlucke sie schwer. Aus allen Ecken hörte man Menschen schreien und wimmern. Es war zum verrückt werden. Dementoren streiften durch die Gänge und hüllten Narzissas Gedanken in stille Hoffnungslosigkeit. Endlich - Jahre später- erreichte sie die Zelle ihrer Schwester - wurde eingelassen. Die arme Bellatrix, wie hielt sie es nur an diesem Ort des Grauens auf? Doch von Bellatrix war nicht viel zu sehen - lediglich eine Frau mit filzigem Haar saß in der Ecke. Narzissas Augen wurden groß. Dies war ihre Schwester! ,,Bellatrix?" Ihre Stimme war leise, heißer und ganz untypisch für dich sonst so selbstsichere Malfoy.
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 12:19 am

Bella wusste wahrscheinlich gar nicht einmal, dass sie Geburtstag hatte. Entweder, sie hatte es verdrängt, oder, sie wusste nicht, wie viel Zeit seit ihrer Inhaftierung vergangen war. Beides war nicht unwahrscheinlich.
Die Schwarzhaarige strich sich mit einer dürren, zittrigen Hand durch die verfilzten Haare. Sie saß in einer Ecke ihrer Zelle. Ihr war kalt, denn alles hier war aus Stein, und die Dementoren trugen auch nicht gerade dazu bei, dass hier die Klimaerwärmung stattfand. Die Hexe schlang sich die mottenzerfressene, schäbige Decke um den Leib und murmelte ein paar unverständliche Worte, die in den Schreien der anderen Gefängnisinsassen untergingen.
Als die Tür ihrer Zelle sich langsam und laut quietschend öffnete, dachte die nun 31-Jährige, ein Gefangener sei soeben unter großen Qualen gestorben. Ihr dunkler Blick hob sich, und sie erkannte eine dünne Gestalt, die im Rahmen der Zellentür stand. Letztere wurde mit einem lauten Knall geschlossen, damit die Gefangene es auch ja nicht wagte, einen Fuß in die 'Freiheit' zu setzen.
Die Mörderin kniff die Augen zusammen und gab einen Ton von sich, der stark an ein Winseln erinnerte. Eine leise, schüchtern tönende Stimme brachte fragend ihren Namen hervor. Trotz der ungewohnten Tonlage erkannte Bella sofort ihre jüngste Schwester Narzissa.
"ZISSY!"
Rief sie in einer freudigen Mischung aus Aufstöhnen und Aufschreien, während sie nahezu aufsprang und ihre dreckigen Arme um den blassen Hals Narzissas schlang.
"Der Lord, der Dunkle Lord - er ist zurück, oder?"
Ein flehender Ausdruck lag in den geweiteten Augen der Dunkelhaarigen, deren Stimme hysterisch klang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 12:32 am

Narzissa hatte gar nicht so schnell schauen können, wie ihre Schwester aufgesprungen war - es war tatsächlich ihre Schwester. Sie trug ein gestreiftes XXL-Shirt, welches nur Gefängnisinsassen trugen konnten. Der Anblick ihrer älteren Schwester missfiel der Todesserin. Ihr ging es so schrecklich gut zuhause, während Bellatrix offenbar auf der Kippe zum Irrenhaus wankte. Klar, sie war schon immer etwas absonderlich gewesen, doch der wirre Ausdruck in den Augen der Frau und die abstehenden Haare - wo war nur ihre Schönheit hin? Askaban schien sie verschluckt zu haben. Narzissa kam nicht drumrum, dass ihr einige Tränen in die Augen stiegen. Sie konnte ihre geliebte Schwester in diesem Zustand nicht sehen - außerdem hatten die Dementoren sie sowieso abgeschwächt. Der Zauberstab war ihr auch abgenommen worden, Narzissa fühlte sich nackt.
Als sie die vertraute Stimme ihrer Schwester hörte, die etwas ... hysterisch klang, wie sie ZISSY rief schlich sich ein leichtes Lächeln in das Gesicht der Blondine. Sie hatte es irgendwie vermisst. Doch dann zerstörte Bellatrix natürlich wieder alles. Sie fragte nicht, ob Narzissa vielleicht schon in Rodolphus Zelle gewesen sein, erkundigte sich nicht nach seinem Befinden - die fragte nicht nach Draco, Lucius, ihrem Großvater, der doch so kurz vorm Tod war oder aber ihrer Tante Walburga, die kümmerlich allein am Grimmauldplatz Nr. 12 ihre letzten Tage zählte. Sie fragte nach ihm - Voldemort. Der, der ihr den ganzen Mist quasi eingebrockt hatte. Narzissas Züge verhärteten sich und sie wand sich aus der Umarmung ihrer Schwester. ,,Nein." ,sagte sie matt und mit ihrer gewohnt kühlen Stimme. ,,Er ist weg - verschwunden. Keiner weiß wo er ist. Manche behaupten er sei tot ... oder so geschwächt, dass er so oder so bald stirbt. Nur der Junge, der lebt. Keiner weiß wo, aber er lebt." Narzissa rümpfte die Nase und zupfte an ihrem rosafarbenen Schal. ,,Bella..." Normalerweise nannte sie ihre Schwester nie beim Spitznamen. ,,Alles Gute zum Geburtstag!"
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 12:48 am

Bellatrix' Blick wurde ganz glasig, und ihr Kopf fiel leicht zur Seite, als sich die Züge ihrer Schwester verhärteten und diese sich aus der Umarmung löste. Eine Mischung aus Enttäuschung, Wut und Trauer war in Zissys Gesichtszügen zu lesen, und Bella öffnete leicht den Mund, weil sie etwas sagen wollte, aber nicht wusste, was. Und deshalb blieb sie einige Momente so stehen, und wirkte so ganz und gar nicht normal dabei.
"Aber..."
Sie runzelte die Stirn und war kurz davor in Tränen auszubrechen. Plötzlich war ihre Miene völlig enttäuscht und niedergeschlagen. Das durfte nicht sein. Er musste noch leben, noch irgendwo existieren, es war unmöglich, dass ER von einem Baby, einem Schwächling getötet worden war. Sie legte sich die Hand an die Stirn, als müsste sie besonders über das Gesagte nachdenken.
Als Bella wieder die schweren Augenlider hob, und ihr Blick sich auf ihre Schwester legte, wirkte diese etwas angeekelt. Anschließend wurde ihr zum Geburtstag gratuliert.
Geburtstag? Was war das nochmal? So ein komischer Tag, der sonst mit Licht, Musik und Freude erfüllt war, oder? Ihr Blick glitt durch den Raum, und die Dunkelhaarige schien eine Weile lang mit den Gedanken ganz wo anders zu sein.
"Danke."
Antwortete sie schließlich mit rauer Stimme, da sie sich zu erinnern glaubte, dass man sich in solchen Situationen zu bedanken hatte. Ganz sicher war sie sich dabei aber nicht, und sie wurde rot, da sie nicht wollte, dass ihre Schwester dachte, sie hätte alle Manieren hier in Askaban verloren.
"Wie alt werde ich?"
Fragte sie, und diesmal sah sie die Jüngere direkt an. Wie viele Jahre waren vergangen? Wie alt war sie bei ihrer Inhaftierung gewesen? Hatte sie sich stark verändert? In ihrer Zelle gab es keinen Spiegel, in dem sie sich hätte ansehen können. Manchmal vergingen hier Tage so schnell wie Wochen, aber teilweise schien auch eine Sekunde ein ganzes Jahr zu dauern.
Erneut fuhr sich die Mörderin durch die zotteligen Haare, und versuchte vergeblich, mit den Fingerspitzen ein paar der unzähligen Knoten zu lösen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 1:03 am

Bellatrix schien bemerkt zu haben, dass irgendwas nicht mit Narzissa stimmte und so fiel dieser verquirlte Gesichtsausdruck für einen Moment von ihr ab. Dann jedoch schien sie einem Zusammenbruch nahe. Narzissa wandte den Blick ab. Sie hasste ihre Schwester dafür, dass sie so besessen vom dunklen Lord war. Das war doch unnormal. Bellatrix schien, nachdem sie ihre dreckigen Augenlider wieder geöffnet hatte wieder die Fassung über ihren Körper gewonnen zu haben und bedankte sich bei Narzissa. ,,Du bist 31, Bella." ,sagte sie dann kleinlaut. Vermutlich kam es ihrer armen Schwester vor wie eine halbe Ewigkeit, die sie schon in diesem Verlies hockte. Plötzlich fuhr sie durch ihre Haare - schien irgendwie wieder in der Realität zu sein. Narzissa wandte wieder den Blick ab. Es brach ihr wirklich das Herz, das mit anzusehen. ,,Hast du ... hast du ihn gesehen?" ,fragte Narzissa dann. Diese Frage hatte sie nicht unterbinden können. Sie fragte sich nun schon so lange, was aus ihrem Cousin Sirius geworden war. Er kam fast zur gleichen Zeit mit Bellatrix nach Askaban. ,,Sirius mein ich." ,fügte sie dann noch an und ihre blauen Augen ruhten plötzlich ganz neugierig auf ihrer Schwester.
Sie gab ihr Zeit zum Nachdenken, währenddessen kramte sie eine Bürste aus ihrer Lederhandtasche und ging auf Bellatrix zu um ihr irgendwie zu helfen. Vorsichtig durchkämmte sie das knotige Haar. ,,Du kannst sie behalten. Wenn du irgendwann wieder nach Hause kommst werden deine Haare wieder wunderschön sein." ,sagte sie und unterdrückte es, wieder die Nase zu rümpfen. Offenbar hatten Dementoren keine Nasen, sonst würden sie die Insassen öfter duschen lassen - falls sie dies überhaupt jemals durften.
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 1:24 am

Bella wartete auf eine Antwort ihrer Schwester und stämmte währenddessen ihre Hände in die Hüften. Das hatte nichts weiter zu bedeuten als 'Mir ist langweilig, und ich weiß nicht, was ich sonst tun soll'. Dann sagte die Jüngere ihr, dass sie jetzt 31 sei. Sie wirkte ein wenig kleinlaut, als würde ihr Bellatrix schrecklich leidtun. Letztere legte mitleidig ihre Hände auf die Schultern ihrer Schwester, sah sie einige Augenblicke lang an, und dachte, dass sie ihr so zu verstehen gab, dass sie sich keine Sorgen zu machen hatte.
Als sie gefragt wurde, ob sie ihn gesehen hatte, dachte die Ältere erst an Rodolphus, und wollte auch schon mit nein antworten. Danach fügte Narzissa allerdings hinzu, dass sie Sirius gemeint hatte, und plötzlich trat Wut in die Augen der Schwarzhaarigen. Sogar bis ins Gefängnis plagte man sie mit diesem Blutsverräter, diesem schwarzen Schaf, diesem unheilvollen, furchtbaren, ausnahmslos Schäbigen...
Sie schrie kurz auf, ehe der Ton sich in ein Krächzen verwandelte und die Mörderin lautstark zu Husten begann. Nach einigen Momenten hatte sich ihre Lage wieder gebessert, doch sie blieb ein wenig nach vorne geneigt stehen, als hätte sie vergessen, dass sie sich auch aufrichten konnte.
"Seit ich hier bin, habe ich niemanden gesehen."
Antwortete sie plötzlich völlig nüchtern und ließ sich auf die schmale Pritsche nieder, die ihr als Bett diente. Ihr Blick war auf einen Punkt der Wand hinter Narzissa gerichtet, und sie schwieg. Dass ihre Schwester sich mit einer Bürste näherte und begann, ihr vorsichtig die Haare zu kämmen, bemerkte Bella erst dann, als ihr die ersten Haare ausgerissen wurden.
"AU!" Schrie sie auf, und ihr wirrer Blick traf den Zissys. Für den Bruchteil einer Sekunde wirkte sie so, als wollte sie ihre Schwester jeden Augenblick umbringen, doch ihr Ausdruck wurde wieder sanfter, als sie Narzissa erkannte.
"Zissy."
Murmelte sie seufzend, und wandte sich wieder ihrem Punkt an der Wand zu.
"Wie geht es deinem Mann und Draco?"
Fragte sie mit der gleichen, verträumten Stimme, da sie gerade einen einigermaßen klaren Moment hatte und diesen ausnutzen wollte. Komisch, dass sie sich an den Namen des Babys, aber nicht an den des Ehemannes erinnerte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 1:39 am

Narzissa atemete tief ein. Es schien ihr, als würde Bellatrix besser mit der Situation klar kommen als sie. Die Blondine erschrack, als ihre Schwester plötzich durchdrehte. Sie schien sich wirklich auf morschem Holz zu bewegen... ,,Tut mir leid." ,murmelte Narzissa leise. Ja, irgendwann gab es den Tag an dem Walburga Narzissa den Mund über den weggelaufenen Sohn verbot. Es war nicht so, dass sie Sirius noch mochte, immerhin hatte er die Familie und somit auch sie verraten. Aber es war ihr kleiner Sirius, irgendwie. Sie hatte dabei zugesehen wie er laufen lernte und ihn im See über Wasser gehalten als ihrer Tante die Lust danach verging. Es war noch immer schwer für sie, zu akzeptieren, dass sie ihn hasste. Ein Stück weit war er doch ihr erstes Kind - mal abgesehen davon, dass sie selbst noch ein Kind gewesen war. Aber sie hatte das erste Mal Verantwortung übernommen.
Bella holte sie mit einem schmerzerfüllten Schrei wieder auf den Boden der Tatsachen. ,,Entschuldige." ,sagte Narzissa und fummelte die russschwarzen Haare ihrer Schwester aus der Bürste, ehe sie mit der Arbeit fortfuhr. Es freute sie, als Bellatrix Draco ansprach. ,,Er wird so schnell groß. Jeden Tag halte ich ihm ein Bild von dir und Rodolphus vor die Nase, damit er euch bloß nicht vergisst." Sie lächelte bei dem Gedanken, wie Draco mit seinem Baby-Kauderwelsch Bella sagte. ,,Und er sieht aus wie Lucius. Er ist ihm aus den Gesicht geschnitten." Es erfüllte Narzissa mit Stolz, über ihren Sohn zu sprechen. ,,Ich wünschte du könntest ihn sehen..." Sie seufzte leise. Vielleicht würde die Idee, ihre Schwester aus diesem Loch zu befreien noch Gestalt in ihrem Kopf annehmen.
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 1:59 am

Bellatrix legte die Stirn in Falten, als ihre Schwester sich entschuldigte.
"Aber nein, Liebes, das hat dir doch nicht leid zu tun..."
Begann sie, und versuchte sich dabei krankhaft daran zu erinnern, wofür sich Zissy gerade entschuldigt hatte. Da es ihr nicht einfiel, überging die Schwarzhaarige diese Passage einfach, und versuchte, sich wieder auf ihre höchst nachdenklich wirkende, jüngere Schwester zu konzentrieren.
Nach einiger Zeit bekam sie eine erneute Entschuldigung zu hören, und diesmal erinnerte sich die Mörderin sogar daran, warum. Sie schüttelte leicht den Kopf, um zu zeigen, dass es nicht weiter schlimm war. Wenn jeden Tag Dementoren lauernd um einen kreisten, waren ein paar ausgerissene Haare wirklich ein geringes Leid.
Bella bemerkte, dass die Blondine erfreut wirkte, als sie über ihren Sohn sprechen konnte. Sogar die Dunkelhaarige war in dem Augenblick voll und ganz gerührt, und schaute ihrer Schwester in die Augen:
"Ich würde ihn auch so gerne wieder sehen... er ist bestimmt schon gar nicht mehr so winzig, wie er es damals war, oder?"
Sie versuchte, sich einen Mini-Lucius vorzustellen, was aber zu einem ziemlich abstraktem Bild wurde, das sie schnell wieder aus ihren gedanken verbannte. Draco war das einzige Kind, das Bella je hatte leiden können. Es war ja auch irgendwie das einzige, mit dem sie sich innig befasst hatte. Sie hoffte wirklich, ihn eines Tages wiedersehen zu können. Zwar hieß es, dass man aus Askaban nicht entkommen konnte, aber sie würde schon einen Weg finden. Wenn ihr Meisten noch da draußen war - und das war er ganz bestimmt - dann würde er sie brauchen, wenn er wieder die Macht erlangen wollte. Ihr Blick wurde wieder glasig.
"Rodolphus?"
Fragte sie leise, und war sich nicht einmal mehr sicher, ob Zissy sie gehört hatte. Dann erinnerte sie sich daran, dass ihr Mann Rodolphus hieß, und neigte den Kopf leicht zur Seite. Sie war wohl doch etwas zerstreuter als gedacht.
"Kann ich dir Tee anbieten, Zissy?"
Fragte sie mit verträumter Stimme, ohne ihre Schwester dabei anzublicken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 2:12 am

Narzissa schüttelte den Kopf über ihre Schwester. War Bellatrix irgendwie betrunken? Es kam ihr ein wenig so vor. Die Malfoy legte die Bürste neben ihre Schwester ab und entfernte sich wieder ein paar Schritte, ehe sie den Kragen ihrer Jacke geraderückte. Sie schaute durch ein kleines vergittertes Fenster auf den Gang, ehe sie schnell wieder zu Bellatrix schaute. Sie würde sich doch nie wieder aus dieser Zelle raustrauen ...
,,Nein, ist er nicht." ,sagte Narzissa dann und lachte leise, was aber nur kurz standhielt. Ihr Blick wurde wieder irgendwie traurig. Einerseits lag das an den Dementoren, andererseits kam ihr der Gedanke, dass Draco seine Tante womöglich nie wieder sehen würde - in diese Hölle würde Narzissa ihren Sohn jedenfalls niemals lassen und wie groß war schon die Wahrscheinlichkeit, dass Bella jemals wieder frische Luft einatmen konnte?
Dann zog Narzissa wieder die Stirn kraus. Irgendwas stimmte nicht mit ihrer Schwester. ,,Bella...-" ,setzte sie liebevoll an. -,,sie dich um. Du hast hier nichts außer deinem Bett und kahlen Wänden. Wie willst du mir denn einen Tee kochen?" Es kam ihr beinahe so vor als redete sie mit einem kleinen verwirrten Kind. Wobei, war Bellatrix das nicht auch irgendwie? Schien zumindest so. ,,Soll ich mich für dich nach Rodolphus erkundigen?" ,fragte sie dann langsam, war sich aber nicht ganz sicher wie ihre Schwester nun reagieren würde. So wie sie drauf war würde es sie nicht wundern wenn sie ihren Ehemann völlig vergessen hatte.
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 2:30 am

Bella bekam gar nicht mit, dass ihre Schwester sich kurz nach dem Gang umsah, ehe sie meinte, dass es nicht so war. Die Dunkelhaarige zog die Beine an sich und wippte dann immer vor- und zurück. Dann traf ihr Blick wieder den ihrer Zissy, die eine sehr besorgte Miene hatte.
"Oh."
Machte die Ältere nur daraufhin, sah sich kurz um, als falle ihr erst jetzt auf, dass sie sich in einer Zelle befand, und wippte dann nur umso schneller vor- und zurück. Ja, das hatte sie nun wirklich nicht eingeplant. Da wurde sie mal von Narzissa besucht, und konnte ihr gar keinen Tee anbieten.
"Wie furchtbar!"
Dass sie immer nur zur Hälfte ihre Gedanken aussprach, und das für ihr Gegenüber doch sehr verwirrend sein musste, merkte Bella wahrscheinlich gar nicht. Nun fragte die Blondine auch noch, ob sie sich nach Rodolphus erkundigen sollte.
"Rodolphus?", kam es der Todesserin wieder über die zitternden Lippen.
Ja, da klingelte etwas bei ihr im Hinterkopf. Ach ja, dieser schusselige Ehemann, den sie schon so ewig lang kannte, und für den sie eigentlich nicht mehr allzu viel übrig hatte. Oder? Ach, wenn sie sich schon kaum an ihn erinnerte, dann konnte er auch gar nicht so wichtig sein.
"Mir wäre es viel lieber, etwas über unseren Meister zu erfahren."
Meinte die Dunkelhaarige und begann, ein Kinderlied vor sich her zu summen, und weiterzuwippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 2:43 am

oh mein Gott, ich weine gleich. Wie dramatisch oO

Narzissa wurde immer besorgter um ihre große Schwester. Was war nur mit ihr geschehen? Selbst wenn der dunkle Lord zurück wäre - würde er etwas so bemitleidenswertes haben wollen? Die ehemalige Slytherin schloss die Augen und stellte sich vor, wieder zuhause zu sein. Natürlich klappte das nicht. Zuhause war es weniger kalt. Außerdem hatte man dort nicht das Gefühl vor lauter Hoffnungslosigkeit verrückt zu werden. Sie schlug die Augen wieder auf, den Blick auf Bellatrix geheftet. Erkennen konnte sie nichts, ihr Blick war zu verschwommen von den Tränen, die sich sammelten. ,,Oh, Bella." ,meinte Narzissa und schaute ihre Schwester mitleidig an. ,,Rodolphus ist dein Mann. Kannst du dich denn nicht mehr daran erinnern wie du überglücklich zu mir kamst und erzählt hast, dass er dir einen Heiratsantrag gemacht hat? Es war so wunderschön. Und du warst wunderschön in deinem Brautkleid. Wo ist diese Bellatrix Lestrange? Wo ist Bellatrix Black?" Narzissa schüttelte den Kopf und wischte sich ein paar Tränen von den blassen Wangen.
,,Bitte, Bella. Benimm dich. Benimm dich wie eine Black, wie du es jahrelang getan hast. Du kannst dich doch nicht von diesen Dementoren so verrückt machen lassen. Sie dich nur an ..." Wieder schüttelte sie den Kopf. Narzissa konnte einfach nicht glauben, was sie da sah. Das war nicht ihre Schwester, das war ein völlig verqueres Weib, welches so aussah wie einst Bellatrix. ,,Was denkst du was der dunkle Lord sagen würde, wenn er dich so sehen könnte? Würde er dich dann noch in seinen Reihen haben wollen?" Vielleicht sprang ja so der Funke über.
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Di Aug 30, 2011 1:22 pm

Bella schaute ihre Schwester an, die eine ganze Weile lang nichts sagte und irgendwann zu weinen begann. Die Augen der Dunkelhaarigen weiteten sich - sie verstand nicht, warum Zissy jetzt weinte - und sie versuchte, etwas Aufmunterndes zu finden, das sie der Blondine hätte sagen können.
Letztere hatte nur einen ziemlich mitleidigen Blick für ihre ältere Schwester übrig und erklärte ihr, dass Rodolphus ihr Mann war. Ja, zu dem Schluss war sie auch gekommen, aber wen kümmerte schon dieser Typ? Der hatte sie noch gar nicht besucht. Moment mal - war da nicht etwas gewesen? War... der vielleicht tot? Nein, nein, das war es nicht, das war es nicht. Sie schüttelte nachdenklich den Kopf, und wippte nach wie vor auf ihrer Pritsche vor und zurück.
"AH, ICH HAB'S!", schrie sie unbeabsichtigterweise auf. Er war auch in Askaban. Gut und schön, aber was war denn jetzt mit ihm? Achja, ihre Schwester wollte sich über ihn erkundigen. Nein, nein, das sollte sie mal besser bleiben lassen. Wieder schüttelte sie - diesmal etwas weniger zitternd - den Kopf, und wandte ihren Blick Narzissa zu, die sie gerade völlig aus ihren Gedanken brachte, mit ihrem Gelaber von Bellatrix Lestrange und Black und sonstwas.
"Na, hier." Antwortete die Schwarzhaarige, und diesmal war sie es, die sich fragte, ob ihre Gesprächspartnerin vom Mond kam. Wo sollte sie denn sonst sein?
"Ich erinnere mich natürlich daran - ich meine, ich war ja noch nicht hier, oder ? - und die Hochzeit - wo hat die nochmal stattgefunden - und ja... und überhaupt." Auch für eine werdende Verrückte war jetzt klar, dass diese Worte definitiv keinen Sinn ergaben, und sie schob schmollend eine Unterlippe vor. "Hm...", machte sie, und schien wirklich traurig über ihr Benehmen zu sein.
Anschließend wurde sie darum gebeten, sich zu benehmen, so wie sie es anscheinend immer getan hatte, dass sie sich nicht verrückt machen lassen sollte und...
"WIE SOLL ICH MICH ANSEHEN? ICH HABE HIER NICHTS, REIN GAR NICHTS - SEIT MONATEN - WOCHEN - VEGETIERE ICH HIER VOR MICH HIN UND VERSUCHE, NICHT VOLLKOMMEN ÜBERZUSCHNAPPEN!" Sie kaute nervös an ihrem rabenschwarzen Daumennagel, und auch ihr traten jetzt die Tränen in die Augen.
"Der... dunkle Lord?" Wimmerte sie, und setzte ihre Füße wieder auf den Boden. "Ja... Ja, du hast recht..." Sie nickte eifrig. "Ich muss durchhalten. Einfach durchhalten... bis... ja bis..." Sie stockte und erhob sich langsam und zitternd, wusste dann aber nicht mehr warum. Leicht gebückt blieb sie also stehen, und schaute ihre Schwester an. Bellas Blick wirkte wie der einer verschreckten Maus, die so eben einen Löwen entdeckt hat. Sie schloss die Augen. Ihre Stimme war wieder vollkommen nüchtern. Der Ton war der alte, leicht befehlshaberische, den sie vor ihrem Einzug nach Askaban gehabt hatte.
"Zissy, du musst mich hier rausholen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Mi Aug 31, 2011 1:44 am

Narzissa zog die Augenbrauen hoch. Sie hatte was? Bellatrix schien das was sie sagte offenbar mit ihren Gedankengängen zu kombinieren - vergessen, dass die kleine Schwester Legilimenz nicht beherrscht? Die Malfoy schüttelte tadelnd den Kopf. So langsam kam es ihr schon ein wenig so vor, als würde Bellatrix sie nur provozieren. So verrückt konnte ihre Schwester doch kaum innerhalb eines Jahres geworden sein - das war unnormal. Genau das wollte die Blondine loswerden, ehe Bellatrix wieder losschrie. Wie aus Reflex stolperte sie einen Schritt rückwärts und knallte gegen die harte, kalte Wand. Narzissa hatte so langsam weniger Angst vor den Dementoren und viel mehr vor ihrer Schwester. Sie schien wirklich vollkommen übergeschnappt zu sein - Gott sei Dank, sie hatte wenigstens keinen Zauberstab. Narzissa war ein klein wenig beruhigt, als die Tatsache, dass sie den dunklen Lord angesprochen hatte wohl zu funken schien. Ansonsten wäre sie vermutlich schreiend aus der Zelle geflüchtet. Doch dann machte die ehemalige Slytherin große Augen. ,,Bellatrix - dies ist Askaban. Es ist unmöglich, auszubrechen." ,sagte sie kleinlaut. Selbst wenn sie wollte, sie würde es nicht schaffen ihre Schwester rauszuholen. Der Versuch wäre auch für ihre Familie zu risikoreich. ,,Du hast gestanden. Es ist also auch unmöglich, Crouch zu beeinflussen, damit er das irgendwie ... rückgängig macht. Es tut mir leid, Bellatrix, aber das kann ich nicht tun. Ich habe einen Sohn, der auf mich zählt. Ich möchte nicht selbst hier landen, weil ich einer Insassen beim Ausbruch helfe." Oh, hoffentlich würde sie nicht wieder schreien ...
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Mi Aug 31, 2011 2:36 am

Bella beobachtete - immernoch vollkommen nüchtern - wie ihre arme, kleine Schwester wie vor einem unsichtbaren Feind zurückwich, und gegen die Kerkerwand prallte. Wieder weiteten sich die Augen der Dunkelhaarigen, die sich automatisch um Narzissa sorgte, jedoch kein Wort hervorbrachte und einfach nur so mitten im Raum stand.
Die Blondine schien sich wieder einigermaßen beruhigt zu haben, als sie Bellatrix erklärte, dass sie ihr nicht würde helfen können, da sie ihre Familie nicht in Gefahr bringen wollte. Aber...
"Ich bin doch auch deine Familie..."
Bemerkte die Schwarzhaarige wimmernd, und sofort stiegen ihr Tränen in die Augen. Ihre Zissy... mochte sie sie etwa nicht mehr? Wieso? Was hatte sie ihrer geliebten, jüngeren Schwester nur angetan, dass sie sie nicht befreien wollte? War sie etwa so furchteinflößend geworden?
Sie schaute kopfschüttelnd an sich hinab. Das XXL-T-Shirt baumelte an ihr herab, und ihre dreckigen Gliedmaßen fühlten sich plötzlich sehr schwer an. Völlig ermüdet sank sie zu Boden.
"Aber.. aber... es muss doch... es gibt doch bestimmt..." Sie legte die Stirn in Falten. Gab es denn keinen Ausweg? Würde sie nie wieder das Sonnenlicht erblicken? Musste sie für alle Ewigkeit hier bleiben? Würde sie eines Tages in vollkommener Demenz von einem Dementoren geküsst werden? Oder würde ihr eigener Verstand sie irgendwann umbringen?
"Zissy..."
Flüsterte sie, und diesmal begann sie wirklich, zu weinen. Sie hatte sich noch nie so im Stich gelassen gefühlt. Wie konnte Narzissa ihr das nur antun? Warum wollte sie ihren Sohn und ihren Mann nicht für ihre Schwester opfern? Hatte sie nicht selbst eben noch gesagt, dass eine Black sich auch wie eine Black zu benehmen hatte? Und Blacks hatten ihren Stolz. Blacks mussten sich doch helfen...
"Bitte..."
Sie legte ihr Gesicht in die schmutzigen Hände, und traute sich gar nicht mehr, aufzublicken. Sie musste wirklich etwas sehr Abscheuliches geworden sein, damit ihre Zissy sie nicht mehr mochte. Aber der Lord... der Lord... er würde es tun. Er würde ihr Zuneigung entgegenbringen. Da war sie sich ganz sicher. Es konnte gar nicht anders sein. Er würde für ihre Rettung sorgen, wenn er einmal bei Kräften zurück war. Er würde sie hier raus holen. Ganz bestimmt. Ja, das würde er. Und sie würde ihm ewige Treue schwören. Sie würde ihm alles geben. Alles. Wenn ihre Schwester sie nicht mehr wollte, wenn sie schon auf ihre Familie nicht mehr zählen konnte... dann würde Voldemort sie eben ersetzen. Niemand anders würde mehr wichtig sein. Ja, so würde sie es machen.
Ihre Miene verzog sich, und sie blickte wütend zu Narzissa auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Do Sep 01, 2011 1:02 am

Narzissa seufzte. ,,Natürlich bist auch du meine Familie - meine Schwester. Trotz allem geht das nicht. Wenn du mir einen Weg versicherst, bei dem ich nicht selbst möglicherweise hier lande dann tue ich es - nur das Risiko ist mir zu groß. Ich bring dadurch nicht nur mich und dich in Gefahr sondern auch Draco. Du musst verstehen, dass ich das nicht kann." Wieso verstand Bellatrix nur nicht, dass ihre Schwester als Mutter Verantwortung über einen weiteren Menschen hatte? ,,Es tut mir leid, Bellatrix." Es war tatsächlich reiner Zufall, dass ihre Stimme plötzlich so kalt war. Vermutlich, weil sie sich sonst nie entschuldigte. Doch ernst gemeint war es schon. Narzissa sah Bellatrix schuldbewusst an, als diese plötzlich ziemlich wütend aussah. Erschrocken wich Narzissa einen Schritt zurück und prallte abermals gegen die Zellenwand. ,,Oh." ,machte sie und versuchte mit ihrer Hand an ihr Schulterblatt zu kommen, welches leicht pochte. ,,Bist du ... sauer?" ,fragte sie dann langsam und vor allem vorsichtig.
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Do Sep 01, 2011 2:43 am

Als Narzissa zu sprechen begann, legte die Dunkelhaarige erneut die Stirn in Falten. Ja, schon klar, das mit Draco hatte sie ja verstanden, und sie wollte auch nicht, dass ihrem Neffe etwas passierte... Aber trotzdem war das einfach unfair. Sie würde hier verkommen, und Zissy würde ein kunterbuntes Leben führen. Das war so ungerecht. Eine kleine, ziemlich böse Stimme in ihrem Hintekopf versicherte ihr, dass ihre Situation allein ihre Schuld war. Oh ja, das half natürlich enorm. Sie hatte den Mord - die Morde - zwar gestanden, aber wen kümmerte es? Sooooo viele waren es dann doch auch wieder nicht gewesen.
Betreten blickte sie zu Boden und schob die Unterlippe vor. Vor allem jetzt, da sie eigentlich gerne etwas Aufmunterndes von ihrer Gesprächspartnerin gehört hätte, sagte diese nun in eisigem Ton, dass es ihr leid tue. Oh ja, das war auch sehr glaubwürdig. Ihr zorniger Blick legte sich direkt auf die Blondine. Was fiel ihr überhaupt ein, die Ältere so zu behandeln?
Die Schwarzhaarige strich sich eine Weile lang die Falten aus dem Shirt, und sagte einfach einmal gar nichts. Sogar als sie gefragt wurde, ob sie sauer war, blieb sie ganz ruhig. Irgendwann - es schien eine Ewigkeit vergangen zu sein - öffnete sie dann doch den Mund und sagte kühl:
"Ich glaube, es ist besser, wenn du jetzt gehst."
Gott, wenn sie einen Zauberstab gehabt hätte... Dann was? Fragte wieder diese dumme Stimme in ihrem Kopf. Ja, was dann? Sie wäre doch schon längst draußen, hätte man ihr ihren Zauberstab gelassen. Dann müsste sie sich gar nicht erst mit ihrer Schwester herumschlagen.
"Wenn du es nicht tust, wird der Dunkle Lord es irgendwann tun."
Versicherte sie Narzissa mit düsterer, flüsternder Stimme. Ihre dunklen Augen waren auf die Zellentür gerichtet, als könnte sie so ihre Schwester schneller hinaustreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   Fr Sep 23, 2011 6:00 pm

,,Bella!?" ,sagte Narzissa mittlerweile ziemlich hysterisch und ließ den Mund wie eine Luke offen stehen. ,,Das kannst du doch nicht ernst meinen!" ,fügte sie dann empört hinzu. Da bekam Bellatrix nach über einem Jahr das erste Mal Besuch und wollte ihre eigene Schwester rauswerfen, nur weil diese nicht voller Tatendrang ihren eigenen Kopf riskieren wollte? Das war doch wirklich ... unter aller Sau!
Ihr Blick wurde grimmig, eisig und einfach nur völligstens arrogant. ,,Wunder dich nicht, wenn die nächsten dreißig Jahre keiner mehr hier auftauchen wird. Auch dein toller dunkler Lord nicht." Natürlich war es immer riskant den Namen des Herrn auf diese Weise in den Mund zu nehmen doch in diesem Moment war es Narzissa total egal. Alles was zählte war das Verhalten ihrer Schwester, was wirklich nicht angebracht war. ,,Ich hoffe du wirst irgendwann merken, dass du dir selbst immer nur alles kaputt machst."
Nach oben Nach unten
Bellatrix Lestrange
Todesser
avatar

NAME : Ich heiße Bellatrix Lestrange und bin eine geborene Black. Beides vollkommen reinblütige Familien, versteht sich.
SPITZNAME : Man nennt mich nicht allzu selten Bella.
ZWEITCHARAKTERE : Adrian Pucey und Morys Mayne flüstern manchmal unverständliche Dinge in meinem Kopf.

BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   So Sep 25, 2011 10:19 pm

« Natürlich meine ich das ernst. »
Antwortete die Schwarzhaarige mit bebender Stimme und schaffte es nicht einmal, ihren Blick zu heben. Alles, was sie jetzt wollte, war diese verlogene Schlange hier aus ihrer Zelle hinauszukriegen. Sie war es doch, die hier einsam vor sich hin vegetierte. Wenn die Blonde sich also nicht ernsthaft mit ihr unterhalten konnte, und auch so gar nicht verstehen wollte, wie es Bella ging, dann sollte sie sich eben zum Teufel scheren. Als die Jüngere schließlich – auf besonders eisige Art – verkündete, dass hier wohl so schnell niemand mehr auftauchen würde – auch der ‚tolle‘ dunkle Lord nicht, loderte der Blick der Gefangenen auf.
« Wie kannst du es wagen? » Fragte sie mit drohender Stimme und erhob sich energisch. « Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie es ist, hier zu sein. Du sitzt einfach nur zu Hause, im Warmen, bei deinen beiden Idioten, und spielst heile Welt. Aber wie kann alles so leicht für dich sein, wenn deine eigene Schwester hier in diesem Loch verrottet? Du wirst noch sehen, was du davon hast. Eines Tages wird der Dunkle Lord kommen und mich hier hinaus holen, das verspreche ich dir. Wenn du es nicht tust, wird es früher oder später jemand anderes wagen. Jemand, dem ich wichtig genug bin. Glaub mir. » Sie nickte heftig, als wollte sie sich damit selbst bestätigen, was sie da gerade von sich gab. Natürlich würde es so sein. Und wenn sie herauskam, dann würde sie sich rächen, oder nicht? Sie würde Narzissa schon noch beibringen, dass sie einen Fehler begangen hatte. Ja, das würde sie.
Erneut wurde sie von den Worten ihrer Schwester aus den Gedanken gerissen. Von wegen, sie machte sich immer alles selbst kaputt. Sie öffnete den Mund, als wollte sie etwas sagen, klappte ihn aber nach einigen Augenblicken wieder zu. Stimmte es denn nicht? War sie eben gerade nicht wieder dabei, etwas Wichtiges in ihrem Leben zu zerstören? Zissy war für sie einer der wichtigsten Menschen überhaupt. Und jetzt gerade schmiss sie alles einfach so weg. Als hätten sie plötzlich alle Kräfte verlassen, sank Bellatrix mutlos zu Boden.
« Du hast recht… »Begann sie wimmernd, mit den Händen kleine Kreise in den Staub auf dem Boden malend. « Ich werde hier nie rauskommen. Egal, was ich tue. Bleib du lieber fern von hier, damit es dir dein kleines perfektes Leben nicht zerstört. » Bei ihren letzten Worten verengten sich ihre Augen zu Schlitzen. Es hatte wirklich sehr ironisch geklungen, was sie da eben gesagt hatte. Aber war es denn nicht so? Je mehr Zeit Narzissa hier in dieser dunklen Zelle mit ihr verbrachte, desto sinnloser wurde das Ganze. Sie war frei, und Bella war nur noch ein Wrack. Eine schmutzige Hülle, deren letzte, kümmerliche Seelenreste schon bald den Dementoren zum Opfer fallen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lunasere.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Happy Birthday, Murderer!   

Nach oben Nach unten
 
Happy Birthday, Murderer!
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Happy Birthday Ecke
» Happy Birthday Compumouse
» Happy Birthday Klaus
» Happy Birthday Kasimir
» Happy Birthday Eisbär

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
EVERY FLAVOUR BEANS :: » DIE DREI BESEN :: Nebenplays-
Gehe zu: